Unternehmen

Portrait

Die GANÉ Investment-AG mit Teilgesellschaftsvermögen, Frankfurt am Main, ist eine im Jahr 2018 gegründete Fondsgesellschaft nach deutschem Recht. Als bankenunabhängige und inhabergeführte Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) besitzt sie die Rechtsform einer extern verwalteten Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital und Teilgesellschaftsvermögen im Sinne von § 1 Abs. 13 KAGB in Verbindung mit § 110 Abs. 2 KAGB. Für die externe Verwaltung ist die Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main, beauftragt.

Nach deutschem Recht tragen die Fonds einer Investmentaktiengesellschaft die Bezeichnung Teilgesellschaftsvermögen (TGV). Bisher hat die GANÉ Investment-AG mit Teilgesellschaftsvermögen die folgenden Teilgesellschaftsvermögen (TGV) aufgelegt:

«GANÉ Business Partner Fund»

Name

GANÉ ist eine sprachliche Neuprägung
Der Begriff GANÉ ist in keinem Lexikon zu finden. Es handelt sich um eine Wortschöpfung, die wir von dem indischen Begriff Ganesha abgeleitet haben. Ganesha wird verehrt als Herr über den Anfang und als Gott des Intellekts und der Weisheit. Die meisten indischen Kaufleute sehen in ihm ihren Schutzpatron. Er wird mit Hingabe zu Beginn jedes Rituals geehrt. GANÉ, wie wir es verstehen, steht dafür, Investmentideen auf der Basis von Rationalität und Erfahrung zu entwickeln und umzusetzen.

Vorstand

Dr. Uwe Rathausky

Dr. Uwe Rathausky, geboren 1976, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim. Während des Studiums arbeitete er als Analyst bei der Capital Management Wolpers GmbH, Pullach, und der Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG, Pullach. 2007 erfolgte die Promotion zum Dr. oec. bei Prof. Dr. Dirk Hachmeister am Lehrstuhl für Rechnungswesen und Finanzierung an der Universität Hohenheim mit einer Arbeit über das Squeeze-out im Spannungsfeld zwischen Unternehmenswert und Minderheitsaktionärspartizipation. In den Jahren von 2003 bis 2007 war Dr. Uwe Rathausky Mitarbeiter und Prüfungsleiter im Bereich ‚Audit Commercial Clients’ der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart. In dieser Zeit wirkte er vor allem bei Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen nach nationalen und internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen mit. Dr. Uwe Rathausky gründete im Jahr 2007 gemeinsam mit J. Henrik Muhle die GANÉ Aktiengesellschaft. Seit der Gründung ist er Mitglied des Vorstands der GANÉ Aktiengesellschaft. Er ist zudem geschäftsführender Gesellschafter der GANÉ Advisory GmbH, Gräfelfing, und Vorstand der GANÉ-Investment AG mit Teilgesellschaftsvermögen, Frankfurt am Main. Im Jahr 2019 kürte ihn der Finanzen Verlag gemeinsam mit J. Henrik Muhle zu Deutschlands »Fondsmanager des Jahres«. Dr. Uwe Rathausky ist verheiratet und hat zwei Kinder.

J. Henrik Muhle

J. Henrik Muhle, geboren 1975, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover. Während des Studiums war er als Analyst für die Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG, Pullach, tätig. In den Jahren von 2002 bis 2007 arbeitete J. Henrik Muhle als Investment Analyst und Fondsmanager bei der ACATIS Investment GmbH, Frankfurt am Main. J. Henrik Muhle gründete im Jahr 2007 gemeinsam mit Dr. Uwe Rathausky die GANÉ Aktiengesellschaft. Seit der Gründung ist er Mitglied des Vorstands der GANÉ Aktiengesellschaft. Er ist zudem geschäftsführender Gesellschafter der GANÉ Advisory GmbH, Gräfelfing, und Vorstand der GANÉ-Investment AG mit Teilgesellschaftsvermögen, Frankfurt am Main. Im Jahr 2019 kürte ihn der Finanzen Verlag gemeinsam mit Dr. Uwe Rathausky zu Deutschlands »Fondsmanager des Jahres«. J. Henrik Muhle ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Marcus Hüttinger

Marcus Hüttinger, geboren 1981, studierte International Business an der Aston Business School, Birmingham, England. In den Jahren von 2014 bis 2019 war er bei Goldman Sachs tätig. Dort leitete Herr Hüttinger zuletzt das Equity/Multi Asset Sales Team und das Equity Execution Team für institutionelle Kunden in Deutschland und Österreich. Er koordinierte den Vertrieb von weltweiten Kapitalmarkttransaktionen, organisierte zahlreiche Unternehmens- und Investorenveranstaltungen, Senior Roundtables mit Vorständen und war ein elementarer Bestandteil des Organisationsteams der renommierten „Goldman Sachs Global Strategy Conference“ in Frankfurt am Main. Als ausgewiesener Experte stand er im direkten Dialog mit den Entscheidungsträgern des Asset Managements in Deutschland und stellte zahlreichen institutionellen Investoren seine Kapitalmarkteinschätzungen auf täglicher Basis zur Verfügung. Vor seiner Zeit bei Goldman Sachs war er über acht Jahre für Morgan Stanley in Frankfurt und London tätig. Seit dem 1. Januar 2020 ist Marcus Hüttinger Kapitalmarktstratege der GANÉ Aktiengesellschaft sowie als geschäftsführender Gesellschafter der GANÉ Advisory GmbH, Gräfelfing, und als Vorstand der GANÉ-Investment AG mit Teilgesellschaftsvermögen, Frankfurt am Main, tätig. Marcus Hüttinger ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Aufsichtsrat

Achim Josefy

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Achim Josefy ist Gründungsgesellschafter der SAP SI AG, die im Jahr 2000 durch Verschmelzung der SAP Solutions GmbH, Freiberg am Neckar, und der SRS AG, Dresden, auf die SAP Systems Integration GmbH entstanden war. Hervorgegangen ist die SAP Solutions GmbH, zu deren Gesellschafter neben Achim Josefy die in Walldorf ansässige SAP AG gehörte, aus der TOS GmbH, Gesellschaft für Technologie, Organisation und Softwareentwicklung. Die TOS GmbH wurde von Achim Josefy bereits im Jahr 1980 gegründet. Die mit rund achtzig Mitarbeitern seinerzeit selbst noch recht kleine SAP AG kannte Achim Josefy über die Zusammenarbeit mit deren Gründer und damaligem Geschäftsführer Dietmar Hopp.

Norbert Freisleben

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats

Norbert Freisleben war bis Juni 2021 Assistant Manager der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart. Er hat als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes an der Universität Hohenheim sowie an der Handelshochschule Aarhus, Dänemark, Wirtschaftswissenschaften und Recht studiert und tätigte längere Auslandsaufenthalte in den USA, Frankreich und Australien. Norbert Freisleben legte im Jahr 1998 in den USA die Prüfung zum US-amerikanischen Wirtschaftsprüfer (Certified Public Accountant) mit einem sehr guten Ergebnis ab und ist seitdem Mitglied im American Institute of Certified Public Accountants (AICPA). Er hat zahlreiche Fachartikel und Buchbeiträge zu den Themenschwerpunkten Internationale und Deutsche Rechnungslegung sowie Wirtschaftsprüfung veröffentlicht und ist und anderem als Autor für den Münchener Kommentar zum Bilanzrecht tätig. Norbert Freisleben hat zahlreiche Mitarbeiterschulungen auf dem Gebiet der nationalen und internationalen Rechnungslegung und Prüfung durchgeführt. Er ist als Lehrbeauftragter für die Akademie für Internationale Rechnungslegung in Stuttgart, die Hochschule Pforzheim sowie die Baden-Württembergische Genossenschaftsakademie Hohenheim/Karlsruhe tätig und darüber hinaus seit vielen Jahren im In- und Ausland als Dozent für die Rechnungslegung nach IAS/IFRS sowie nach US-GAAP aktiv.

Norbert Freisleben ist Gründungsmitglied und Vorstand der German CPA Society. Er ist seit Juli 2021 Mitglied im Aufsichtsrat der GRENKE AG.

Klaus Meder

Mitglied des Aufsichtsrats

Klaus Meder ist Präsident und Representative Director der Bosch Corporation, Tokyo-Shibuya, Japan. Er ist zuständig für die Aktivitäten der Robert Bosch GmbH in der Region Asien. Klaus Meder studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt. Er trat nach seinem Abschluss im Jahr 1987 als Entwicklungsingenieur in die Robert Bosch GmbH in Schwieberdingen ein. In den Jahren von 1992 bis 1996 war er als Gruppenleiter für die Entwicklung Steuergeräte Rückhaltesysteme und als Projektleiter für Airbagsteuergeräte tätig. Von 1996 bis 2001 arbeitete Klaus Meder als Vice President Airbag Systems Corporation in Tomioka, Japan. Ab dem Jahr 2001 verantwortete Klaus Meder als Vice President die Entwicklung elektrischer Bremsregelsysteme, bevor er im Jahr 2005 als Executive Vice President für den Bereich Engineering Chassis Systems Control tätig war und im Jahr 2011 als Executive Vice President Engineering in den Bereichsvorstand Automotive Electronics der Robert Bosch GmbH eintrat. Dort verantwortete er den 30.000 Mitarbeiter umfassenden Geschäftsbereich Automotive Electronics mit Hauptsitz in Reutlingen. Im Jahr 2017 erfolgte die Bestellung zum Präsident und Representative Director in Japan.

Klaus Meder ist Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien von Konzernunternehmen der Robert Bosch GmbH.

Historie

Historie einer Erfolgsgeschichte
Die Geschichte der GANÉ Investment-AG mit TGV nahm im Jahr 2000 ihren Lauf, als sich Dr. Uwe Rathausky und Henrik Muhle im Praktikum bei der Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG in Pullach kennenlernten. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Entwicklungsschritte des Unternehmens, mit einer kleinen Bilderstrecke und unterhaltsamen Anekdoten. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Preloader
  • März 2000

    März 2000

    Uwe Rathausky und Henrik Muhle lernen sich im Praktikum bei der Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG in Pullach kennen. Fortan investieren sie gemeinsam und entwickeln ihren Anlagestil. Ihr Ziel ist es, später eine eigene Investmentfirma zu gründen. Zuvor ist es den beiden jungen Visionären wichtig, berufliche Erfahrungen zu sammeln.

  • Oktober 2002

    Oktober 2002

    Henrik Muhle beginnt seine Arbeit als Investment Analyst und Fondsmanager für die ACATIS Anlageberatung für Investmentfonds GmbH in Frankfurt.

  • Dezember 2003

    Dezember 2003

    Uwe Rathausky startet in der Wirtschaftsprüfung bei KPMG in Stuttgart. Er vertieft seine Kenntnisse in Rechnungslegung und Bilanzierung und beginnt berufsbegleitend seine Promotion.

  • November 2007

    November 2007

    Rathausky und Muhle gründen mit dem Investor Dirk Schellenberger die GANÉ Aktiengesellschaft in Aschaffenburg. Als Vorbild dient Warren Buffetts Partnership aus den 1950er Jahren. Der Bürostandort „Schloßgasse 1“ verleiht der Visitenkarte Glanz, das Mobiliar wurde für 1.500 Euro aus einer Insolvenz erstanden. Als Bildschirmschoner gibt Oliver Kahn die Richtung vor.

  • Januar 2008

    Januar 2008

    Die drei Vorstände legen mit dem GANÉ Partizipationsschein ein steuerlich optimiertes Investmentvehikel auf. Das Produkt wird kein Gassenhauer, der Vertrieb nach einem Jahr wieder eingestellt, die Rendite beträgt jedoch bis heute 20% p.a.

  • Juli 2008

    Juli 2008

    Dirk Schellenberger scheidet aus dem Vorstand aus. Er war der Ideengeber für den Namen GANÉ und bleibt dem Unternehmen als Aktionär verbunden.

  • August 2008

    August 2008

    Bis tief in die Nacht schmieden Rathausky und Muhle Pläne für ein Fondskonzept. Sie unterbreiten ihren Ansatz ACATIS und stoßen für ein gemeinsames Fondsprodukt auf offene Ohren.

  • Dezember 2008

    Dezember 2008

    Inmitten der Lehman-Krise legt GANÉ mit ACATIS, Hauck & Aufhäuser und Universal-Investment den ACATIS GANÉ Value Event Fonds auf.

  • Dezember 2008

    Dezember 2008

    Der erste große Auftritt: Rathausky und Muhle stellen ihr Fondskonzept bei der 24. Hauck & Aufhäuser Vermögensverwalterveranstaltung vor. Den Zwischenruf „Wollt Ihr nicht lieber in Konserven und Zigaretten statt in Aktien und Anleihen investieren?“ lehnen sie unbeeindruckt ab.

  • Juni 2009

    Juni 2009

    Wie kann man Investoren finden und sich bekannt machen? Unter Mithilfe von Rathauskys künftiger Ehefrau Almuth erstellen und frankieren die beiden 1,000 Infobriefe und fahren sie mit dem Auto stolz zur Aschaffenburger Post. Die Botschaft: „Möchten auch Sie in Gewinner investieren? Partner sind herzlich willkommen.“

  • Dezember 2009

    Dezember 2009

    Ein Jahr nach Auflegung sind immerhin 12 Mio. Euro und 31% Rendite im ACATIS GANÉ Value Event Fonds. Die beiden Jungs sind mächtig stolz.

  • Februar 2011

    Februar 2011

    Das Fondsvolumen ist auf 100 Mio. Euro gewachsen. Diesen Meilenstein feiern die Familien Muhle und Rathausky beim Stanglwirt in Österreich. Die nächsten Ziele werden ins Visier bzw. aufs „Treppchen“ genommen.

  • Juni 2011

    Juni 2011

    Der erste von zahlreichen Fondspreisen ist eingeheimst. GANÉ gewinnt den MLP Investment Award 2011.

  • Juni 2012

    Juni 2012

    Das puristische Büro hat ausgedient und weicht repräsentativeren Räumlichkeiten mit Blick auf das Aschaffenburger Schloss. Almuth Rathausky verbietet dem Vorstand, das abgewohnte Mobiliar mitzunehmen und richtet das neue Büro selbst ein.

  • Mai 2013

    Mai 2013

    ACATIS und GANÉ feiern das gemeinsame Erreichen von 500 Mio. Euro Fondsvolumen in gehobener Küche in Frankfurt.

  • April 2016

    April 2016

    In der Kategorie „Best EUR Allocation Fund” gewinnt der Fonds den Morningstar Award 2016.

  • Dezember 2018

    Dezember 2018

    Für ausgesuchte Investoren und unter dem Dach der neu gegründeten GANÉ Investment-AG mit Teilgesellschaftsvermögen wird der GANÉ Business Partner Fund aufgelegt.

  • Februar 2019

    Februar 2019

    Der Finanzen Verlag kürt Uwe Rathausky und Henrik Muhle zu den „Fondsmanagern des Jahres 2019“. Maßgeblich für die Entscheidung der Jury ist die konsequent vorangetriebene Erfolgsgeschichte des von ihnen entwickelten Anlagekonzepts, um die Nerven der Anleger im ACATIS GANÉ Value Event Fonds zu schonen und deren Kapital zu vermehren.

  • Dezember 2019

    Dezember 2019

    Der ACATIS GANÉ Value Event Fonds konnte in jedem vollen Kalenderjahr seit seiner Auflegung ein negatives Ergebnis vermeiden. Die Rendite beträgt im Durchschnitt 10% p.a. bei niedriger Volatilität.

  • Januar 2020

    Januar 2020

    Nach langer Suche ist die perfekte Verstärkung gefunden. Marcus Hüttinger wechselt in leitender Funktion von Goldman Sachs zu GANÉ.

  • September 2020

    September 2020

    Die Rendite im ACATIS GANÉ Value Event Fonds beträgt seit Jahresbeginn 6%. Das verantwortete Volumen der GANÉ-Gruppe ist auf über 5 Mrd. Euro gewachsen.

Schließen